Seealgen Rechner

Das BARF Lexikon - Seealgen Rechner

Das BARF Lexikon - Seealgen Rechner

Inhaltsverzeichnis

Seealgen Rechner

Eine bedarfsgerechte Jodzufuhr ist ein essentieller Baustein in der BARF-Fütterung. Der Jodgehalt kann auf ganz natürliche Weise mit dem LUNDERLAND Seealgenmehl sichergestellt werden.

Beim Seealgenmehl handelt es sich um ein Naturprpodukt. Deshalb kann der Jodgehalt von Charge zu Charge schwanken. Der Wert ist unter anderem vom Erntezeitpunkt der Alge abhängig. Deshalb sollte nur Seealgenmehl verwendet werden, von dem der Jodgehalt der jeweiligen Charge bekannt ist. Für eine bedarfsgerechte Jodzufuhr ist dies unbedingt erforderlich, die passende Dosierung nach dem Jodgehalt des Seealgenmehls zu berechnen.

Unser Seealgen Rechner legt die empfohlene Zufuhr (recommended allowance) des NRC (National Research Council) für ausgewachsene Hunde zugrunde. Diese beträgt 29,6 µg Jod pro kg metabolisches Körpergewicht pro Tag.

Die unten berechnete Menge sollte am besten wöchentlich auf so viele Tage wie möglich verteilt werden, jedoch mindestens auf 4 Tage pro Woche.

Geben Sie einfach das Gewicht des Hundes und den Jodgehalt der aktuellen Charge (http://www.lunderland.de/analyse/seealgen.html) (die Chargennummer finden Sie auf der Dose) des Seealgenmehls in mg pro Kilogramm unten in den Rechner ein und die erforderliche Menge wird automatisch ermittelt.

Beim Dosierlöffel bedeutet das: 1. Markierung ca. 2 g | Oberkante gestrichen ca. 4 g

Bitte beachten: Die Zufütterung von Ergänzungsfuttermittel kann keinesfalls die tierärztliche Diagnose und Behandlung ersetzen. Daher suchen Sie bitte bei gesundheitlichen Problemen Ihres Tieres immer einen Tierarzt auf. Stark jodhaltige Futterbestandteile müssen bei der Berechnung berücksichtigt werden. Das sind z.B. bestimmte Fischsorten oder Ergänzungsfuttermittel, in denen Jod enthalten ist. Hunde mit einer Schilddrüsenerkrankung sollten nur in Rücksprache mit dem Tierarzt oder Tierheilpraktiker eine gezielte Jodzufuhr erhalten.

© THE PET WORLD | Zuletzt aktualisiert: 17. April 2018 | Alle Texte sind urheberrechtlich geschützt. Die Verwendung ohne Zustimmung des Urhebers ist untersagt. Unsere Empfehlungen und Ausführungen wurden sorgfältig recherchiert, sind jedoch ohne Gewähr für Richtigkeit und Vollständigkeit. Im Einzelfall benötigt es immer auch die Betrachtung der individuellen Umstände und es muss entsprechend eine individuelle Vorgehensweise gewählt werden. Im Zweifelsfall sollte Unterstützung und Rat an entsprechender Stelle gesucht werden.